У міжкультурным дыялогу

Распрацоўка пазакласнага мерапрыемства “Запрашаем на Вялікдзень”

Адным з асноўных напрамкаў работы гуртка “Нямецкая без адзнак”, які дзейнічае ў нашай школе, з’яўляецца наладжванне міжкультурнага дыялогу. Вучні 3—6 класаў з задавальненнем вывучаюць і параўноўваюць традыцыі і звычкі жыхароў нямецкамоўных краін з айчыннымі. Наша пастаноўка Willkommen, Ostertag! была адзначана дыпломам III ступені
ў раённым тэатральным конкурсе школьных калектываў.

WILLKOMMEN, OSTERTAG!

Handelnde Personen:

Die deutsche Familie:

Der Vater.

Die Mutter.

Zwei deutsche Kinder.

Zwei belarussische Kinder.

Szene 1

Die Musik lautet “Wenn der Frühling kommt“ (Rolf Zuckowski)

Der Hase

Guten Morgen, Frau Huhn!

Jetzt gibt’s was zu tun.

Zum Osterfest für jedes Nest

Brauche ich viele Eier.

Schön groß, nicht zu teuer.

Sie sehen, Frau Huhn,

Jetzt gibt’s viel zu tun.

Das Huhn

Wir Hühner wissen längst Bescheid.

Denn kommt heran die Osterzeit,

Dann muss ein jedes Huhn sich regen

Und viele große Eier legen.

Der Hase

Ich nehme sie und fange dann

Gleich mit dem Eiermalen an,

Weil überall in Haus und Garten

Die Kinder schon auf Osten warten.

Recht schönen Dank! Auf Wieder­sehen!

Das Huhn

Ist gern geschehen! Ist gern ge­sche­hen!

Szene 2

Die Musik lautet “Stups der kleine Osterhase!” (Rolf Zuckowski)

Der Vater. Wie schön, es ist Frühling! Das Wetter ist wunderschön. Es ist nicht mehr kalt. Der Schnee taut. Der Wind weht nicht so stark. Der Himmel ist blau und die Sonne scheint hell.

Das Lied “Immer wieder kommt ein neuer Frühling” (alle singen der Reihe nach)

Immer wieder kommt ein neuer Früh­ling,

immer wieder kommt ein neuer März.

Immer wieder bringt er neue Blu­men,

immer wieder Licht in unser Herz.

Hokuspokus steckt der Krokus

seine Nase schon ans Licht.

Immer wieder kommt ein neuer Frühling…

Auch das Häschen steckt sein Nä­schen

frech heraus aus seinem Bau.

Immer wieder kommt ein neuer Frühling…

Still und leise hat die Meise

sich ein neues Nest gebaut.

Immer wieder kommt ein neuer Früh­ling…

Auch die Schlange freut sich lange

schon auf ihre neue Haut.

Immer wieder kommt ein neuer Früh­ling…

Die Mutter. Der Frühling bringt uns viele schöne Feste mit. Aber heute feiern wir Ostern. Ostern ist “das Fest aller Feste”. Und feiern wir es nicht allein, sondern mit den Freunden aus Weißrussland.

Die Tochter. Vatti, woher kommt der Name Ostern?

Der Vater. Der Name “Ostern”kommt vom Wort “Osten”. Das bedeutet, dass Ostern mit Licht, mit Sonne aus dem Ostenkommt.

Das belarussische Kind 1. Wir beg­rüßen alle an diesem Tag mit den Worten “Christus ist auferstanden!”

Das deutsche Kind 1. Und was ant­wortet man dann?

Das belarussische Kind 1. “Wahrlich auferstanden”.

Das deutsche Kind 2. Es ist sehr interessant. Und haben diese Wörter irgendwelche Bedeutung?

Das belarussische Kind 2. Es ist in
der Kirchensprache “Hallo und auf Wie­dersehen”. 

Das deutsche Kind 1. Und bei uns kann man an diesem Tag verschiedene Wörter hören: “Alles Gute zum Ostern! Beste Grüße zum Osterfest!”

Die Mutter. Ostern ist das höchste Fest der Christen, denn Jesus ist nach seinem Tod auferstanden. Der Osterhase bringt die Ostereier in einem großen Korb, versteckt sie im Garten oder in der Wohnung und hüpft.

Das deutsche Kind 1. Wie feiert ihr dieses Fest?

Das belarussische Kind 2. Wir malen Eier in verschiedenen Farben, überprüfen, wessen Ei stärker ist. Wir backen auch Osterbrot. Es ist süß und sehr lecker.

Das belarussische Kind 1. Jedes Kind bekommt die Geschenke.

Die Mutter. Der Osterhase bringt die Ostereier in einem großen Korb, versteckt sie im Garten oder in der Wohnung und hüpft.

Das belarussische Kind 1. Der Oster­hase?! Es ist so spannend!

Das belarussische Kind 2.

Osterhase, komm!

Komm, bitte, komm,

Osterhase, komm!

Bonbons, Schokolade

Möcht ich gerne haben.

Komm, bitte, komm,

Osterhase, komm!

Das belarussische Kind 1.

Osterhas, Osterhas!

Im grünen, grünen Gras,

Unter Busch und Hecken

Müssen Eier stecken,

Suchen wir, suchen wir,

Einmal dort, einmal hier.

Das deutsche Kind 1.

Blaues Ei, rotes Ei,

In den Bäumen sind noch zwei,

Hier ein Nest, dort ein Nest

Sehr schön ist das Osterfest!

Szene 3

Die Musik lautet “Stups der kleine Osterhase!” (Rolf Zuckowski)

Der Hase. Alles Gute zum Ostern!

Kinder. Hase, Hase! Beste Grüße zum Osterfest!

Der Vater. Willkommen zu unserem frohen Fest!

Das deutsche Kind 1. Wo hast du die Eier versteckt?

Der Hase. Das kann ich nicht sagen. Ratet mal!

1. Es lebt im Feld und Wald, bringt bunte Eier bald.(der Osterhase)

2. Wer bringt die Ostereier? (der Hase)

3. Was steht im Mittelpunkt zum Ostern? (das Ei)

4. Was gehört noch zum Symbol des Lebens? (der Baum)

Das deutsche Kind 2.

Has, Has, Osterhas, wir möchten nicht mehr warten.

Der Krokus und das Tausendschön,

schon lang in unserem Garten.

Das belarussische Kind 1.

Osterhas, Osterhas!

Im grünen, grünen Gras,

Unter Busch und Hecken

Müssen Eier stecken.

Szene 4

Der Hase. Sucht die Eier und schmьckt unseren Baum.

Das belarussische Kind 1.

Suchen wir, suchen wir,

Einmal dort, einmal hier.

Das deutsche Kind 2.

Blaues Ei, rotes Ei,

In den Bäumen sind noch zwei.

Das belarussische Kind 3.

Hier ein Nest, dort ein Nest

Sehr schön ist das Osterfest!

Das Lied “Frohe Ostern” (Rolf Zu­ckowski)

Die Mutter.

Alles Gute, alles Bestezum Osterfeste!

Möge es vor allen Dingen

Freude und Entspannung bringen.

Alle zusammen. Ein schönes Oster­fest!

Алена ДЗЯМІД,
настаўніца нямецкай мовы
Малагарадзішчанскага дзіцячага сада — сярэдняй школы Ляхавіцкага раёна.